Sound for

Healthcare

Tagtäglich werden im Bereich der Medizintechnik sowohl das verantwortliche Personal als auch die Patienten einer Vielzahl von akustischen Reizen ausgesetzt, denen sie sich nur schwer entziehen können. Diese Reize stellen daher einen wichtigen, psychologischen Parameter für das entsprechende Umfeld dar. Eine typische »medizinische Geräuschkulisse« setzt sich aus den personalbedingten Betriebsgeräuschen (Konversationen, Arbeitsgeräusche etc.) sowie den unterschiedlichen, vorgeschriebenen akustischen Alarm- und Warnsignalen der jeweiligen Geräte zusammen. Diese akustischen Signale sind wichtige Absicherungsmaßnahmen für das medizinische Personal und den Patienten.

Every day in the field of medical technology both the responsible staff and the patients are exposed to a multitude of acoustic stimuli, which they find difficult to escape. These stimuli therefore represent an important psychological parameter for the corresponding environment. A typical „medical background noise“ consists of the personnel-related operating noise (conversations, working noises, etc.) as well as the different, prescribed acoustic alarm and warning signals of the respective devices. These audible signals are important safeguards for the medical staff and the patient.

Dental

Endoprotetics

Endoskopy

HF surgery

Homecare

Katarakt

Unsere UX-Sound-Design-Expertise in den Bereichen Medical, Healthcare und Homecare erstreckt sich von Endoprothetik (z.B. Robotik & Navigation) über Diagnostik (z.B. Blutanalyse), Elektro- oder Katarakt-Chirurgie bis hin zur Zahnprothetik. In interdisziplinären Designteams eruieren wir benutzerfreundliche sowie normgerechte Audio-Design-Ansätze (insbesondere bzgl. den Normen DIN EN 60601-1-8 / IEC 60601-1-8) in den unterschiedlichsten Fachgebieten.

Our UX sound design expertise in the medical, healthcare and homecare industries includes endoprosthetics (e.g., robotics & navigation), diagnostics (e.g., blood analysis), electrical or cataract surgery, and dental prosthetics. In interdisciplinary design teams, we determine user-friendly and standard-compliant audio design approaches (in particular with regard to the standards DIN EN 60601-1-8 / IEC 60601-1-8) in a wide variety of specialist fields.

Problem

Aus Patientensicht irritieren die Töne oft mehr, als es den Geräteherstellern bewusst ist. Eine durchdringende Klanggestalt kann beispielsweise kontraproduktive Einflüsse auf eine Untersuchung ausüben und im schlimmsten Fall dem Patienten in einer harmlosen Situation das Gefühl einer kritischen vermitteln.

From the patient’s point of view, the tones irritate more often than the device manufacturers are aware of. For example, a pervasive sound shape can have a counterproductive impact on an exam and, in the worst case, can make the patient feel critical in a harmless situation.

Solution

In Situationen visueller und haptischer Auslastung wird der Hörkanal vom Personal zur zusätzlichen Patientenbeobachtung genutzt und unterstützt die multimodale Interaktion. So können akustische Signale insbesondere auf der Intensivstation einen wertvollen Beitrag leisten.

In „hands-busy-eyes-busy-situations“ the hearing channel is used by the staff for additional patient monitoring and supports the multimodal interaction, which in turn facilitates the workflow and decision-making processes and reduces the stress level. This is how acoustic signals can make a valuable contribution.